22.01.2015

Hasselfeldt: Beschwerden beim Mindestlohn ernst nehmen

Die Abgeordnete aus Fürstenfeldbruck/Dachau und CSU-Landesgruppenvorsitzende Gerda Hasselfeldt hat sich zur Diskussion um den Mindestlohn gegenüber der "Passauer Neuen Presse" geäußert:

„Der Mindestlohn ist gerade mal drei Wochen in Kraft. Und schon häufen sich die Beschwerden. Das müssen wir ernst nehmen und bereits kurzfristig eine erste umfassende Evaluierung vornehmen. Schon vor Inkrafttreten des Gesetzes haben wir auf die überzogenen Aufzeichnungspflichten hingewiesen, denn der damit verbundene Aufwand ist nicht zu verantworten. Leider stieß das bei der SPD nicht auf offene Ohren. Wir müssen gemeinsam an einer Lösung arbeiten.“

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228