31.01.2015

Zum Tod von Bundespräsident a.D. Richard von Weizsäcker

Zum Tod von Richard von Weizsäcker am heutigen Samstag sagt Gerda Hasselfeldt:

"Richard von Weizsäcker war einer der bedeutendsten und anerkanntesten Politiker in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Er hat Deutschland geprägt, wie kaum ein anderer. Mit seiner Gabe, in den wichtigen Momenten die richtigen Worte zu finden, galt er den meisten Deutschen als Idealbild eines Bundespräsidenten - bis heute. Unvergessen ist seine prägende Rede zum 8. Mai 1985, in der er das Ende des zweiten Weltkrieges als "Tag der Befreiung vom menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft" bezeichnete. Die Deutschen müssten ihre Vergangenheit annehmen, mit dieser leben. Das Geheimnis der Erlösung heiße Erinnerung. So waren damals seine sehr bewegenden Worte. Richard von Weizsäcker war ein Glücksfall für die Bundesrepublik Deutschland. Seine hohe Popularität hatte vor allem mit seiner Glaubwürdigkeit zu tun. Wir verlieren eine moralische Instanz, die sich bis ins hohe Alter in die Politik eingebracht hat. In diesen schweren Stunden denken wir an seine Familie und insbesondere an seine Frau Marianne."

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228