17.06.2015

Hasselfeldt: Politik für die Mitte der Gesellschaft - Mehr als 5 Milliarden Euro Entlastung

Heute hat der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages den Abbau der kalten Progression, die Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes, des Kinderzuschlags und des Entlastungsbetrages für Alleinerziehende beschlossen. Dazu sagt die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Gerda Hasselfeldt:

„Gute Nachrichten für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland: Mit einem Gesetzespaket fördern wir Familien und entlasten die Bürgerinnen und Bürger um mehr als 5 Milliarden Euro. Wir sorgen für mehr Gerechtigkeit bei der Einkommensteuer und bauen die kalte Progression ab. Das ist ein satter Erfolg der CSU, wir waren der Taktgeber. Ich freue mich, dass sich der Einsatz der CSU gelohnt hat und wir diesen Schritt schon in diesem Jahr gehen. Das ist ein starkes Signal an die Leistungsträger Deutschlands in der Mitte der Gesellschaft. Zudem haben wir die Familien im Blick. Wir erhöhen den steuerlichen Grundfreibetrag, den Kinderfreibetrag und das Kindergeld. Ein besonderes Anliegen ist uns außerdem die Unterstützung von Alleinerziehenden. Wir wissen welche besonderen Belastungen Alleinerziehende tragen müssen. Deshalb erhöhen wir den Entlastungsbetrag um 600 auf gut 1.900 Euro. Diese Unterstützung geht maßgeblich auf die CSU zurück: Auf dem letzten Parteitag hatten wir die steuerliche Entlastung Alleinerziehender beschlossen. Wir sagen nicht nur, dass uns die Mitte der Gesellschaft wichtig ist. Wir zeigen es durch unser Handeln.“

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228