23.08.2015

Hasselfeldt: Auch eine neue Regierung muss sich an die Vereinbarungen halten

Zu den Neuwahlen in Griechenland hat sich Gerda Hasselfeldt gegenüber der dpa wie folgt geäußert:

„Wir haben den Vertrag mit der griechischen Regierung, und nicht mit Syriza geschlossen. An der engmaschigen Kontrolle und dem Grundsatz Hilfen nur gegen Reformen ändert sich damit nichts. Auch eine neue Regierung muss sich an die Vereinbarungen, an die zugesagten Reformen halten, andernfalls werden die Kredite nicht ausbezahlt. Neuwahlen können dazu dienen, dass die Eigenverantwortung und das Bekenntnis der griechischen Bevölkerung zum eingeschlagenen Weg der Reformen gestärkt werden.“

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228