21.09.2015

Hasselfeldt: Wir müssen klare Prioritäten setzen

In der Debatte zum Gesetzentwurf Asyl hat sich Gerda Hasselfeldt gegenüber der Welt wie folgt geäußert:

„Der Gesetzentwurf setzt Vieles von dem um, was die CSU-Landesgruppe bereits Anfang des Jahres gefordert hat: Wir müssen zwischen Schutzbedürftigen und Nichtschutzbedürftigen unterscheiden. Das heißt, wir müssen klare Prioritäten setzen. Wir brauchen unsere Kraft und Kapazitäten für diejenigen, die vor Krieg und Verfolgung geflohen sind. Schutzbedürftige gilt es, schnell zu versorgen und anschließend zu integrieren. Nichtschutzbedürftige müssen Deutschland so schnell wie möglich wieder verlassen. Anreize für einen längeren Aufenthalt in Deutschland sind weiter zu verringern, Abschiebungen zu beschleunigen. Hierzu sieht der Gesetzentwurf wichtige Veränderungen vor.“

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228