15.08.2016

Hasselfeldt: Vorschnelle Urteile haben noch nie weitergeholfen

Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, Gerda Hasselfeldt, hat sich zu der skeptischen TTIP-Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Gabriel gegenüber der Funke-Mediengruppe wie folgt geäußert:

„Es freut mich, dass sich beim Wirtschaftsminister die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass Handelsabkommen gut für eine exportorientierte Wirtschaft wie Deutschland sind. Die Beseitigung von Zöllen und anderen Handelshemmnissen verbessert die Möglichkeiten unserer kleinen und mittelständischen Unternehmen im internationalen Wettbewerb und sichert so Arbeitsplätze in Deutschland. Das Handelsabkommen mit Kanada (CETA) ist bereits ausverhandelt und muss nun noch in allen Mitgliedstaaten ratifiziert werden. Ich rate allen, vor abschließenden Urteilen über das geplante Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) die Verhandlungsergebnisse abzuwarten. Vorschnelle Urteile haben noch nie weitergeholfen.“

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228