Foto: Henning Schacht
Foto: Henning Schacht

16.11.2016

Gerda Hasselfeldt zur Äußerung von Frau Özoguz

"Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung hat selbst offenbar jedes Augenmaß verloren. Innenminister de Maizière hat gerade das größte dschihadistische Netzwerk in Deutschland verboten. Die Organisation hat verfassungsfeindliche Ideologien verbreitet und Jugendliche radikalisiert. Wie kann man sich da hinstellen und von Verschwörungstheorien und Willkür reden? Es geht hier um die Sicherheit der Menschen in Deutschland. Falsch verstandene Toleranz ist hier völlig fehl am Platz.“

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228