Foto: Henning Schacht
Foto: Henning Schacht

16.12.2016

Gerda Hasselfeldt zur Neufestsetzung des Bedarfs für Asylbewerber

"Die Blockade des Bundesrates ist unverständlich. Eigentlich sollten Asylbewerber in Gemeinschaftsunterkünften ab Januar weniger Leistungen bekommen. Damit wollten wir Fehlanreize beseitigen. Außerdem ist die Absenkung darüber hinaus gerecht, weil in Sammelunterkünften bestimmte Kosten schon gedeckt sind, die bei der Einzelunterbringung anfallen.

Sollte die Ablehnung der rot-grünen Bundesländer eine Reaktion auf die gestrige Abschiebung abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan sein, wäre dies unverantwortlich. Mit der Abschiebung wurde geltendes Recht vollzogen, was in einem Rechtsstaat selbstverständlich und kein Anlass für Protest sein sollte."

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228