Foto: Henning Schacht
Foto: Henning Schacht

10.03.2017

Gerda Hasselfeldt zu Sichere Herkunftsländer

„Wieder einmal sind SPD und Grüne ihrer Verantwortung für Deutschland nicht gerecht geworden. Wir hätten die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer dringend gebraucht. Nur so können wir die Verfahren vereinfachen und beschleunigen, Rückführungen erleichtern, und ganz wichtig auch ein Signal an die Herkunftsländer senden: Es lohnt sich nicht, sich auf den oft lebensbedrohlichen Weg nach Deutschland zu machen. Die Anerkennungsquoten aus diesen Ländern sind sehr gering. Das zeigt doch, es gibt keine systematische politische Verfolgung. Die meisten Menschen kommen aus Tunesien, Algerien und Marokko zu uns, weil sie sich wirtschaftlich ein besseres Leben erhoffen. Das ist verständlich, hebelt aber unser Asylsystem aus. Wir brauchen unsere Kapazitäten für diejenigen, die wirklich an Leib und Leben bedroht sind. Bayern hat die Abstimmung zu Recht auf die Tagesordnung des Bundesrats gesetzt. Denn diese Abstimmung hat auch eine sicherheitspolitische Dimension. Menschen aus den Maghreb-Staaten sind überproportional an Straftaten in Deutschland beteiligt. Jetzt wissen die Menschen in Deutschland, im Saarland, in Schleswig-Holstein und in NRW einmal mehr woran sie mit Rot-Grün oder Rot-Rot-Grün sind.“

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228