20.08.2013

Verleihung des Montgelas-Preises 2013 an den Bürgermeister von Oradour-sur-Glane, Raymond Frugier
Gerda Hasselfeldt würdigt Preisträger als Brückenbauer und Wegbereiter

Gerda Hasselfeldt hat bei der Verleihung des diesjährigen Montgelas-Preises die Laudatio gehalten. Mit dem von der Montgelas-Gesellschaft verliehenen Preis wurde der Bürgermeister des im Jahre 1944 von der Waffen-SS völlig zerstörten französischen Ortes Oradour-sur-Glane, Raymond Frugier, für seine Verdienste um die deutsch-französische und bayerisch-französische Verständigung geehrt.


Hasselfeldt, die auf Einladung Frugiers im Jahre 2007 erstmals nach Oradour gereist war und zwei Jahre später in ihrer Funktion als Bundestagsvizepräsidentin als erste bundesdeutsche Repräsentantin an der Gedenkzeremonie in Oradour teilnehmen konnte, würdigte Frugier in ihrer Laudatio als Brückenbauer und Wegbereiter. Frugier, dessen Familie das Massaker von 1944 nur knapp überlebt hatte, hat bereits seit vielen Jahren zahlreiche Kontakte nach Bayern, darunter auch nach Dachau, geknüpft und sich leidenschaftlich für die gemeinsame Erinnerungsarbeit und die deutsch-französische Versöhnung eingesetzt. Hasselfeldt nannte Frugiers Entscheidung von 2000, erstmals eine deutsche Delegation in Oradour zu empfangen, vor dem Hintergrund der schwerwiegenden historischen Hypothek einen mutigen Schritt, der Respekt und Anerkennung verdiene. „Durch die gemeinsame Erinnerung an die Schrecken der Geschichte, durch die gegenseitige Verständigung und durch die Besinnung auf unsere gemeinsamen Werte schaffen wir“, so führte Hasselfeldt aus, „ein festes Band zwischen unseren Völkern und damit eine starke Grundlage für ein friedliches und sicheres Europa“. Mit ihrem Engagement leisteten Menschen wie Frugier einen wichtigen Beitrag für das Friedensprojekt Europa. Die deutsch-französische Partnerschaft sei das Fundament des „Hauses Europa“. Hasselfeldt gratulierte Frugier herzlich zu seiner Auszeichnung und lobte dessen Ankündigung, die Erinnerungs- und Versöhnungsarbeit auch im Ruhestand fortzuführen.


Der Montgelas-Preis wurde 2009 zum 250. Geburtstag des bayerischen Politikers und Staatsreformers Maximilian Graf Montgelas gestiftet und wird für besondere Verdienste um die bayerisch-französische Zusammenarbeit verliehen.

Kommentar schreiben

Name
Email (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228