19.01.2015

Frauenförderung heißt gute Rahmenbedingungen in Wirtschaft und Gesellschaft bieten - Rede zum Thema „Frauen in der Arbeitswelt“

Am gestrigen Montag sprach Gerda Hasselfeldt anlässlich der vbw-Veranstaltung „Frauen in der Arbeitswelt“ zum Thema „Frauenförderung ohne Scheuklappen“. Was die Frauenförderung anbelange, so die CSU-Landesgruppenvorsitzende, sei in den letzten Jahren viel erreicht worden, wenngleich man noch lange nicht am Ziel sei. Frauen seien auf der einen Seite oft Bildungsgewinnerinnen, gleichzeitig aber dann Karriereverliererinnen. Um dieses Problem zu lösen müsse eine Frauenförderung eine unmittelbare sowie eine mittelbare Dimension beinhalten.

Die unmittelbare Frauenförderung sei neben dem Gleichstellungsgesetzt vor allem mit der Frauenquote verbunden. Die CSU möchte mehr Frauen in Führungspositionen, das Quotengesetz müsse aber praxistauglich sein, so Hasselfeldt. Dafür habe die CSU im Zusammenhang mit der Frauenquote viel erreicht, unter anderem wurde die Sanktion des „leeren Stuhls“ entschärft oder Berichtspflichten reduziert. Für sie sei die Frauenquote jedoch nicht das entscheidende. Frauenförderung bedeute für sie die Bereitstellung von guten Rahmenbedingungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Das ist die mittelbare Dimension von Frauenförderung. Dreh und Angelpunkt sei dafür die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Frauenförderung sei insgesamt eine Querschnittsaufgabe – Frauenpolitik ist Gesellschaftspolitik. Richtig verstanden nütze sie allen: den Frauen selbst, aber auch den Männern, den Familien, den Kindern und den Unternehmen.

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228