05.09.2015

Politischer Abend anlässlich des Bulldog- und Oldtimer-Festes in Puch

Das beherrschende Thema der Rede von Gerda Hasselfeldt  im Pucher Festzelt war die Asylpolitik. Vor etwa 600 Zuschauern mahnte sie an, dass die Grenzen der Belastbarkeit sowohl im personellen als auch im finanziellen Bereich allmählich erreicht würden und die damit zusammenhängenden großen Herausforderungen gemeinsam auf allen politischen Ebenen bewältigt werden müssten. Sie vermisse eine europäische Regelung, da neben einer gerechten Verteilung auch gemeinsame Standards bei Leistungen und Unterbringung dringend gebraucht würden. Weitere Themen waren Griechenland, das weitere Solidarität erfahren werde, wenn es sich die Reformen umsetze und der Länderfinanzausgleich. Es sei nicht gerecht, dass Bayern alleine mehr als die Hälfte des Länderfinanzausgleichs zahle und es müsse deshalb entlastet werden. Auch trete sie für eine Reform der Erbschaftssteuer ein, die Arbeitsplätze schütze und mittelständische Betriebe erhalte. Neben der Beseitigung der kalten Progression, sprach Gerda Hasselfeldt auch über die EEG-Novelle, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, über den gesellschaftlichen Zusammenhalt und über die jüngsten Probleme der Landwirtschaft. 

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228