29.06.2016

Austausch über die Gesundheitspolitik

Etwa 50 Personen waren der Einladung des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises des CSU-Kreisverbandes Dachau und Fürstenfeldbruck zu einer Diskussion über Gesundheit und Pflege mit der Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Gerda Hasselfeldt, gefolgt.

In ihrem Impulsreferat wies sie darauf hin, dass Deutschland eines der besten Gesundheitssysteme habe. Dies sei nicht nur Verdienst der Politik, sondern auch das Verdienst des großen und fachlich versierten Engagements aller im Gesundheits- und Pflegesystem arbeitenden Menschen. Auch die vielen ehrenamtlichen Strukturen würden erheblich zur Stabilisierung des Gesundheits- und Pflegesystems beitragen. Einer Einheitskasse, wie sie immer wieder von Teilen der Politik gefordert werde, erteilte Gerda Hasselfeldt eine klare Absage. Die Nähe zu den Patienten sehe sie durch verschiedene Krankenkassen, die in einem gesunden Wettbewerb zu einander stehen, besser gewahrt. Auch die Private Krankenversicherung (PKV) nehme eine stabilisierende Rolle im Gefüge der deutschen Krankenversicherung ein. Dies ohne Not zu zerschlagen, würde mit erheblichen Kosten sowie rechtlichen und organisatorischen Schwierigkeiten einhergehen, die in keinem Verhältnis zu dem damit zu erreichenden Nutzen stünden. Keines der Probleme im deutschen Gesundheitssystem könne durch die Einführung einer Bürgerversicherung nachhaltig gelöst werden, meinte sie. Der demografische Wandel mache eine ständige Anpassung erforderlich. Aus diesem Grund habe der Bundesgesetzgeber mit mehreren Gesetzen zur Pflege bereits Maßnahmen, wie die Anpassung des Pflegebedürftigkeitsbegriffes, bereits beschlossen. Die Neuordnung der Pflegeausbildung sei in Arbeit und ein weiteres Gesetz zur Pflege, welches die Rolle der Kommunen in der Pflegeberatung stärken soll, sei auf den Weg gebracht.

Weitere Bilder dazu finden Sie unter der Rubik "Galerie"

Lesen Sie mehr dazu im Bayernkurier: 

https://www.bayernkurier.de/parteileben/15089-absage-an-die-einheitskasse

Gerda Hasselfeldt, MdB

Vorsitzende der CSU-Landesgruppe
im Deutschen Bundestag
Erste Stellvertretende Vorsitzende der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227-70877
Telefax: 030 / 227-76776

E-Mail: gerda.hasselfeldt@bundestag.de

Wahlkreisbüro

Susanne Leix
Dachauer Straße 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 / 16305
Telefax: 08141 / 16210

Bürgerbüro Dachau

Johanna Mertl
Apothekergasse 1
85221 Dachau
Telefon: 08131 / 735520
Telefax: 08131 / 668228