Druckversion vom 20. September 2017
  • Navigation:


v.l.n.r.: Gerda Hasselfeldt, MdB; Dr. Winfried Bauer (Vorsitzender des Oekumenischen Sozialdienstes Gröbenzell); Bundestagskandidatin Katrin Staffler (Foto: Floerecke)
v.l.n.r.: Gerda Hasselfeldt, MdB; Dr. Winfried Bauer (Vorsitzender des Oekumenischen Sozialdienstes Gröbenzell); Bundestagskandidatin Katrin Staffler (Foto: Floerecke)

23.05.2017

Besuch des Ökumenischen Sozialdienstes Gröbenzell

Beeindruckt zeigten sich Gerda Hasselfeldt und die CSU-Bundestagskandidatin Katrin Staffler beim Informationsbesuch, zu dem der Vorsitzende des Oekumenischen Sozialdienstes Gröbenzell e.V., Dr. Winfried Bauer, eingeladen hatte. Neben der Geschäftsführerin Anneliese Hohenwarter, der Pflegedienstleiterin Natalie Mayer und dem Vorstandsmitglied Beate Alstätter präsentierte Dr. Bauer die vielfältigen Angebote der Sozialdienstes. Besonders kam dabei zum Ausdruck, dass bei allen Diensten und Aufgaben, die von haupt- und ehrenamtlich Beschäftigten erledigt werden, die menschliche Zuwendung von großer Bedeutung ist.
Als großes Problem, der den Fachkräftemangel verstärkt, wird der angespannte Wohnungsmarkt im Münchner Ballungsraum gesehen. Diskutiert wurden darüber hinaus Finanzierungs- und Förderungsfragen. Besonders am Herzen lag den Gesprächsteilnehmern die Wertschätzung der Pflege in der Gesellschaft. Daran müsse noch viel gearbeitet werden.

Hasselfeldt und Staffler zollten sowohl den haupt- als auch den ehrenamtlich Tätigen höchstes Lob und Anerkennung für ihre wertvolle Arbeit. „Man spürt das Herzblut, mit dem Sie sich für die Menschen engagieren“, so Hasselfeldt.

Bilder des Besuchs finden Sie in der Galerie